TFP Tech TFp Tech


Elektrische Heizelemente für Composite-Strukturen und Industrieapplikationen - leicht, flexibel, individuell

Unsere CNC-Nähtechnologie erlaubt es, neben Faserrovings wie Carbon, Glas und Aramid, auch Widerstandsdrähte bzw. Heizlitzen/-leiter in jeder beliebigen Form zu verarbeiten. Somit ist es uns möglich, elektrische Heizelemente und Heizmatten zugeschnitten auf Kundenwünsche sehr effizient zu fertigen. Aufgrund des vorhandenen Know Hows können wir gleichfalls, beide Felder mit einander kombinieren, so dass wir innovativste Lösungen z.B. im Bereich Anti-Icing und/oder De-Icing von Composite-Strukturen anbieten können. Selbst in Carbon-Strukturen ist die Integration von elektrischen Flächenheizungen kein Problem, da unsere Systeme selbst isoliert sind und hohe Durchschlagsfestigkeiten aufweisen. Auch die geringen Flächengewichte und Aufbauhöhen sind ein entscheidender Vorteil zu anderen Lösungen. Weiterhin können wir Trägermaterialien wie z.B. Glasmatten oder Carbongewebe einsetzen, welche sich hervorragend mit Harz in fusionieren lassen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie hier mehr erfahren möchten.

Eigenschaften unserer Heizelemente:

  • Abmessungen: max. 2150 x 1950mm
  • Leistung: bis 5000 Watt/m2
  • Isolationsmaterial: TPE bis 150 °C, MFA oder PFA Bis 220 °C
  • Heizelementtechnologie: unisolierter oder isolierter Heizdraht            
  • Isolationsart: Einfach, Durchschlagsfestigkeit min. 2KV
  • Spannung: 3,7V – 400V
  • gute Drapierbarkeit, 3D-verformbar
  • Gitterstrukturen realisierbar
  • geringe Aufbauhöhe (unter 2mm)
  • einlaminierbar in GFK und CFK Strukturen
  • gleichmäßige Temperaturverteilung
 
                Elektrische Heizelemente & Heizmatten 

Anwendungsgebiete unserer Heizelemente

  • Anti-Icing von Leichtbauteilen
  • De-Icing von Faserverbundstrukturen (GFK & CFK)              
  • Infrarotheizung & IR-Panelen
  • Industrielle Beheizung wie
    • Fassheizer
    • Medizinische- & Laborgeräte
    • Wärmeplatten / Speisenverteilung
    • Kaffeemaschinen
    • Werkzeugbeheizungen
 
                             Flächenheizelemente 

 

Nachfolgend noch umfangreichere Informationen zu diesem Thema:

Flexible Heizelemente

Ein flexibles Heizelement besteht im Grundaufbau aus einem Trägermaterial (Textil, Gewebe,…) und einem darauf aufgebrachten Heizleiter. Der Heizleiter (stromdurchflossene, isolierte Heizwendel) ist mit dem Trägermaterial fest (aber flexibel) verbunden. Diese Verbindung erfolgt durch uns mittels vernähen bzw. versticken des Heizleiter in freien Formen (rund, oval, eckig, spiralförmig, freiform) auf dem Träger. Durch die innovative Fertigung der TFP Technology GmbH ist das fertige Heizelement elastisch, biegbar und äußerst flexibel. Die Größen der flexiblen Heizelemente bestimmen Sie. Wir fertigen kleine Heizpads mit wenigen Zentimetern bis hin zu großen Heizelementen mit mehreren Metern Länge. Je nach Anwendungsfall  und Kundenwunsch liegt die Betriebsspannung der durch uns gefertigten Heizelemente bei 12V, 24V oder auch 230V bzw. 400V.

 

Technische Anwendungsbereiche von Heizelementen

Die durch uns gefertigten Heizelemente haben eine Vielzahl von technischen Anwendungsbereichen. In der Industrietechnik werden unsere Heizelemente überall dort eingesetzt, wo elektrische Wärme zielgerichtet und/oder schnell benötigt wird. Hierbei kann es sich um die reine Wärmezufuhr in Kaltzonen zum Frostschutz oder auch um eine konstante Prozesstemperatur oder Raumtemperatur durch heizende Elemente handeln. Bei der Entwicklung neuer Anwendungsbereiche der durch uns gefertigten Heizelemente überschreiten wir mit Ihnen gern die Grenzen des bisher Bekannten. Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Bezug auf Heizelemente für die Industrie, Labor- oder auch Bautechnik und Fahrzeugtechnik gehen wir gern mit Ihnen an. Wir sind der Spezialist für wärmetechnische Produkte mit einem textilen bzw. flexiblen Grundmaterial mit einem aufgestickten Heizleiter. Mit Ihnen entwickeln wir innovative, flexible Heizelemente und fertigen diese zuverlässig nach höchsten Qualitätsstandards und termintreu.

 

Heizmatten und Flächenheizelemente

Als Hersteller flexibler Heizmatten entwickeln wir mit Ihnen das passende Produkt. Sei es eine Heizmatte zum einnähen für eine Sitzheizung in der Automobilindustrie / Fahrzeugbau oder eine Heizmatte für elektrische Heizkissen bzw. Heizdecken. Die Flächenheizelemente und –matten sind vielseitig einsetzbar. Große Heizmatten für Flächenheizelemente zur Beheizung von Räumen und Hallen im industriellen Bereich sind ebenso Bestandteil unserer Produktpalette wie Heizpads für klinische oder physiotherapeutische Anwendungen. Kleine und große Heizelemente könne ebenfalls für die Herstellung beheizter Kleidung verwendet werden. Die durch uns hergestellten Flächenheizelemente und Heizmatten sorgen für eine schnelle Wärmeverteilung ohne größere Vorheizzeiten. Eine gleichmäßig verteilte oder auch partielle Beheizung mit einer Temperatur von bis zu 400°C (oder auch mehr) ist durch unsere Flächenheizmatten möglich. Zur Gewährleistung der Betriebssicherheit fertigen wir unsere Heizmatten auf Wunsch auch mit Thermoschalter bzw. entsprechend zur Anwendung mit Temperaturfühler und Temperatursensoren. Elektrische Flächenheizelemente sind stets elektronisch regelbar und von der Heizleistung exakt definierbar.

 

Wärme durch elektrische Heizung

Elektrische Heizelemente können in allen Bereichen den Wärmebedarf decken. Sei es in großen Hallen, Zelten oder bei beheizter Kleidung in Form von Handschuhen und Socken. Als Hersteller für elektrische Heizelemente, Heizmatten und Heizpads sorgen wir mit Ihnen dafür, dass Niemand friert. Elektrische Heizungen erzeugen genau dann die Wärme wann Sie benötigt wird und zwar mit der richtigen Heizleistung. Diese Heizleistung definieren Sie als Kunde oder wir entwickeln zusammen mit Ihnen die entsprechend zum Anwendungsfall passende elektrische Heizung auf flexiblem Trägermaterial. Wir entwickeln und fertigen elektrische Heizelemente für alle Anwendungsbereiche. Innovative elektrische Heizungen, individuell und hochflexibel.

 

 

Unsere Heizelemente sind auch ideale Alternativen zu folgenden Heizsystemen:

Silikonheizelemente

Silikonheizmatten kommen dort zum Einsatz, wo sehr komplexe Strukturen beheizt werden müssen, Sie sind variabel einsetzbar und können in nahezu jeder Form und Größe hergestellt werden. Gerade für das Aufheizen und Warmhalten von flachen, zylindrischen oder konischen Produkten sind sie geeignet. Silikon-Heizmatten werden direkt auf die zu beheizende Form aufgeklebt und haben ein Aufbauhöhe von unter 4mm. Nachteil dieses Heizungssystems sind di doch recht hohen Herstellkosten, sowie das Gewicht. Auch der definierte Materialmix (Isolationsmaterial Silikon) schränkt den Einsatz erheblich ein.

 

Folienheizelemente

Folienheizer bzw. Folienheizelemente zeichnen sich durch ihre hohe Variabilität aus und kommen daher in einer Vielzahl an Anwendungen zum Einsatz. Je nach Einsatzbereich stehen verschiedene Isolationsmaterialien zur Verfügung. Zusätzlich können die Produkte mit einer Klebeschicht ausgestattet werden, welche dazu dient die Heizelemente beispielsweise auf Glas, Metall oder Kunststoff zu befestigen. Nachteil dieses Heizsystems ist die eingeschränkte 3d-Verformbarkeit und die fehlende Flexibilität. Auch werden die Heizelemente teuer, sobald es in Temperaturen über 120°C geht, da dann als Isolationswerkstoff Kapton eingesetzt werden muss. Gitterstrukturen sind ebenfalls nicht möglich.